Archiv
03.12.2012
EAK-Landesvorsitzender Axel Wintermeyer verurteilt die Ermordung von Christen im Norden Nigerias.
 Wiesbaden. „Die Christenverfolgung in Nigeria nimmt kein Ende“, zeigt sich der Landesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises Hessen und CDU-Politiker Axel Wintermeyer betroffen von den Medienberichten über ein Massaker, welches vermutlich Rebellen der islamischen Boko Haram Sekte an 10 Christen in Chipko, einer Stadt im Norden Nigerias begingen. Auch zahlreiche Kirchen und Städte in den Grenzgebieten zu Kamerun sind den Medien zufolge abgebrannt und zerstört worden.
 
weiter

28.11.2012 | Axel Wintermeyer
Vorsitzender des EAK Hessen betont die gesellschaftliche Bedeutung kirchlicher Institutionen und religiöser Werte
 In der Adventszeit rücken Kirche und Glaube besonders in das Blickfeld der Menschen. Für den Vorsitzenden des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Hessen, Axel Wintermeyer, ist dies ein guter Zeitpunkt, sich die gesellschaftliche Bedeutung dieser Institutionen wieder stärker bewusst zu machen.
weiter

02.11.2012
Der Landesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Hessen, Axel Wintermeyer, der auch Chef der Hessischen Staatskanzlei ist, äußert sich kritisch über die zunehmende Verdrängung des Reformationstages durch die Konsumkultur. „Glück und Seligkeit kann man nicht mit Geld kaufen. Dies macht uns der Reformationstag bewusst und steht somit im klaren Gegensatz zur Konsumkultur des Halloween-Hypes“, sagte Wintermeyer.
weiter

25.06.2012
In seinem Rechenschaftsbericht ging der EAK-Landesvorsitzende, Staatsminister Axel Wintermeyer, auch auf die Grundsätze und künftigen Aufgaben des EAK ein. Er fördere unter anderem den Austausch von Kirche und Staat, von dem beide Seiten profitierten. Die grundgesetzlich garantierte Unabhängigkeit von Kirche und Staat dürfe nicht dazu führen, dass sich beide Seiten gegeneinander abschotteten.
weiter

08.03.2009
Vor einigen Wochen konnte die Evangelische Grundschule im Bruchköbeler Stadtteil Oberissigheim ihr fünfjähriges Jubiläum feiern – ein geeigneter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen und für einen Meinungsaustausch mit den örtlichen Entscheidungsträgern.
weiter

18.04.2007
200 Bürgerinnen und Bürger folgten am 19.04.2007 der Einladung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Main-Kinzig, des Christlichen Gesprächsforums und der CDU Bruchköbel.
weiter

17.04.2007
Im Rahmen einer Landesvorstandssitzung besuchte der EAK-Landesvorstand den Evangeliums-Rundfunk in Wetzlar. Der Leiter der Abteilung Kommunikation des ERF, Michael vom Ende, führte EAK-Landeschef Axel Wintermeyer, MdL, Bundesvorstandsmitglied Tobias Utter, den Medienpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion, Mark Weinmeister, MdL gemeinsam mit den Mitgliedern des EAK-Vorstandes durch den Sitz des ERF und präsentierte ihnen Hörfunk- und Fernsehstudios.
weiter

17.04.2007
ERF-Kommunikationschef Michael vom Ende erläuterte den EAK-Vorstandsmitgliedern die Studiotechnik. „Um mit der christlichen Botschaft in der Mediengesellschaft Gehör zu finden, muß man neue Kommunikationswege auch für das Evangelium nutzen“, meint Wintermeyer.
weiter

22.02.2007
Im Rahmen einer Veranstaltung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Main-Kinzig (EAK) und des Christlichen Gesprächsforums wurde das Thema „Friedhof oder Friedwald“ erörtert.
weiter

08.02.2007
Im Rahmen der 10. Frankfurter Disputation wurde dem langjährigen Landesvorstandsmitglied Pfarrer Christof Warnke die Ehrennadel des EAK verliehen.
weiter