Archiv
08.03.2009, 15:35 Uhr
Kirche und Politik im Gespräch: Evangelisches Profil in Oberissigheim
Vor einigen Wochen konnte die Evangelische Grundschule im Bruchköbeler Stadtteil Oberissigheim ihr fünfjähriges Jubiläum feiern – ein geeigneter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen und für einen Meinungsaustausch mit den örtlichen Entscheidungsträgern.
Zu diesem Zwecke fanden sich auf Initiative des Evangelischen Arbeitskreises Main-Kinzig der Landtagsabgeordnete Hugo Klein, Bürgermeister Günter Maibach und der Vorsitzende der Jungen Union Bruchköbel, Christoph Zugenbühler zu einer Besichtigung der Schule mit der Leiterin Sabine Dahmer-Mühlebach und Herrn Dekan Dr. Martin Lückhoff ein. Dabei wurden zunächst die Räumlichkeiten und das pädagogische Konzept der Schule vorgestellt. Besonders beeindruckt zeigten sich die EAK-Vorstandsmitglieder Hans-Jürgen Poth, Achim Lehwald und Johann Sattmann vom Idealismus und Enthusiasmus, der vom Lehrerkollegium an den Tag gelegt wird und der mit dem üblichen Stundenpensum allein nicht bewältigt werden kann. Derzeit werden achtzig Kinder in jeweils zwei Gruppen der 1./2. und der 3./4. Klasse unterrichtet. Sie beginnen jeden Tag mit einer Besinnung und einem Gebet und werden mit den christlichen Festen und Riten durchs Kirchenjahr geführt. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch der Förderverein und das Engagement der Eltern. Der Landtagsabgeordnete Hugo Klein nahm von kirchlicher und schulischer Seite einige Anregungen für die demnächst anstehende Beratung des Hessischen Privatschulgesetzes nach Wiesbaden mit. In einem weiteren Gespräch werden die Schulleiterin Dahmer-Mühlebach und Bürgermeister Maibach schon in wenigen Tagen die Hortsituation in Bruchköbel und speziell in Oberissigheim erörtern. So zeigte sich der EAK-Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Poth erfreut, dass kirchliche und politische Seite auch weiterhin „auf dem kurzen Dienstweg“ im Gespräch bleiben werden. (das Foto zeigt Hugo Klein,MdL, , Bürgermeister Günter Maibach, stellvertretender EAK-Kreisvorsitzender Achim Lehwald, Schulleiterin Sabine Dahmer-Mühlebach, EAK-Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Poth, EAK-Vorstandsmitglied Johann Sattmann, Dekan Dr. Martin Lückhoff